Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

09.11.2021 17:02

Einfach und schnell Ihre Stammdaten importieren

Als Logistikdienstleister wissen Sie am besten, wie schwierig es sein kann, das beste Ergebnis für Ihre Kunden zu erzielen und gleichzeitig mit den geringen Gewinnspannen in diesem Sektor zu arbeiten. Während Sie versuchen, Ihre Kunden so gut wie möglich zu bedienen, müssen Sie dies auch so effizient wie möglich tun. Kein Wunder, dass Sie große, zeitaufwendige Verwaltungsaufgaben vermeiden wollen. Das manuelle Eingeben von Stammdaten in Ihr System ist eine dieser Tätigkeiten, die Sie so weit wie möglich vermeiden möchten. Was aber, wenn Sie einen neuen Kunden gewinnen? Oder was ist, wenn Sie mit einer völlig neuen Lösung arbeiten, wie z. B. 3PL Dynamics? Müssen Sie dann einen neuen Kundenposten nach dem anderen anlegen? Das ist eine Menge Arbeit... Glücklicherweise bietet 3PL Dynamics die Möglichkeit, Kundenartikel, Adressen und Standorte direkt aus Excel zu importieren. Ganz einfach.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Erfassen Sie Kundenartikel, Adressen und Standorte einfach in Ihrer Software

Indem Sie Stammdaten direkt aus Excel in 3PL Dynamics importieren, sparen Sie nicht nur Zeit beim Anlegen neuer Kundenartikel, Adressen oder Standorte. Sie reduzieren auch die Möglichkeit von Fehlern. Um es Ihnen leicht zu machen, befolgen Sie die unten stehenden Schritte und ehe Sie sich versehen, sind alle Ihre Kundenartikel, Adressen und Standorte vollständig in Ihrer Software erfasst.

Füllen Sie die Excel-Vorlage mit Daten

Möchten Sie mit dem Ausfüllen der heruntergeladenen Excel-Vorlage beginnen? Aber welche Felder brauchen Sie? Die Felder in der Excel-Vorlage stimmen eins zu eins mit den Feldern in 3PL Dynamics überein. Daher können Sie die Felder in der Excel-Vorlage einfach mit den Feldern in Ihrer Software vergleichen und die benötigten Daten ausfüllen.

Häufig verwendete Registerkarten

In der Vorlage für Kundenpositionen sowie für Adressen und Standorte besteht die Exceltabelle aus mehreren Registerkarten. Damit Sie den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen, haben wir die wichtigsten Registerkarten unten erklärt

Registerkarten für Kundenartikel

Wenn Sie die Excel-Vorlage für Ihre Kundenartikel ausfüllen, werden Sie fast immer die ersten drei Registerkarten benötigen: "Kundenartikel", "Maßeinheit" und "Trägerart".

- Kundenartikel: Hier geben Sie alle Kundenartikel ein, die Sie importieren möchten, sowie alle zugehörigen Felder.

 - Maßeinheit: Hier geben Sie die verschiedenen Maßeinheiten ein, wie z. B. Größe und Gewicht. Wichtig ist, dass das Feld "Kundenartikel" auf dieser Registerkarte mit der vorherigen Registerkarte übereinstimmt.

 - Trägertyp: Hier geben Sie an, wie die Einheiten transportiert werden. Zum Beispiel, wie viele Einheiten auf eine Palette passen. Wichtig ist, dass das Feld "Kundenartikel" mit den vorherigen Registerkarten identisch ist.

Registerkarten für Adressen

Wenn Sie Adressen aus Excel importieren, ist die wichtigste Registerkarte in der Vorlage "Adressen". Prüfen Sie jedoch, ob Sie die anderen Registerkarten benötigen.

- Adressen: Hier geben Sie die neuen Adressen ein. Achten Sie darauf, dass Sie das Feld "Nr. Serie" ausfüllen. Wenn Sie dieses Feld nicht ausfüllen, können Sie es durch manuelle Eingabe der fortlaufenden Nummern ergänzen.

Registerkarten für Standorte

Importieren Sie neue Standorte in Ihre Software? Dann sehen Sie, dass die Excel-Vorlage nur aus einer Registerkarte besteht: 'Standort'.

- Standort: Hier geben Sie die neuen Standorte ein. Die Zeichen im Barcode des Standorts müssen mit der Nummer des Standorts übereinstimmen

Beginnen Sie selbst mit dem Import von Stammdaten

Möchten Sie mehr über den Import von Stammdaten erfahren? Oder brauchen Sie Hilfe beim Import von Kundenartikeln, Adressen oder Standorten? Mailen Sie an support@profor-software.de. Unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter.