Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

23.06.2022 12:51

Lagerprozesse durch mobiles Scannen vereinfachen

Kommt Ihnen das bekannt vor? Ihr Kunde bezahlt eine Rechnung nicht, weil das abgerechnete Gewicht oder die abgerechnete Menge nicht korrekt ist. Und bei der Recherche stellt sich heraus, dass es erneut einen Fehler beim Abtippen vom papierhaften Kommissionierschein zum Lieferschein gab. Oder dem Kunden wurde falsche Ware geliefert, weil Ihr Lagermitarbeiter den falschen Artikel entnommen hat. Dazu können Sie angelieferte Ware nicht sofort in Ihrem Bestand sehen und müssen deshalb immer wieder auf Circa-Werte zurückgreifen.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Fehler sind menschlich und Fehler passieren. Deshalb sollte Ihr System Funktionalitäten bieten, die Fehler deutlich reduzieren und Prozesse in Ihrem Lager effizienter und schneller gestalten.  

Wir setzen deshalb in unseren Projekten auf mobiles Scannen / Erfassen von Daten direkt im Lager auf einem mobilen Endgerät. Die von uns eingesetzte Lösung von dem Hersteller Tasklet aus Dänemark arbeitet effizient mit unserem ERP System von Microsoft zusammen und kann in kürzester Zeit bei unseren Kunden eingebunden werden. 

Warenannahme von Bestellungen 

Die im ERP-System erstellte Bestellung steht sofort nach Freigabe auf dem mobilen Gerät für den zugewiesenen oder alle Lagermitarbeiter zur Verfügung. Durch einfaches Scannen des ersten Artikels, der entladen wird, schlägt das System sofort alle möglichen Bestellungen vor, die diesen Artikel enthalten. Alternativ kann die Bestellung auch aus einer Liste der Anlieferungen für den aktuellen Tag gewählt werden. Anschließend kann über das MDE jeder Artikel gescannt und entladen werden. Hierbei können selbstverständlich auch EAN128 mit Gewichten, Chargennummern und Haltbarkeiten gescannt werden, die automatisch separiert und eingetragen werden. Nach Abschluss der Entladung kann der Beleg direkt auf dem MDE gebucht werden, so dass der Lagerbestand sofort korrekt im ERP-System registriert wird.

Optional kann anschließend die Ware vom Entladeplatz in das Lager verräumt werden, um den Endgültigen Lagerplatz auf dem MDE zu scannen und im ERP-System zu registrieren. Dadurch ist auch bei einer chaotischen Lagerhaltung sichergestellt, dass das System alle Lagerplätze der Artikel mit den zugehörigen Beständen kennt.

Mögliche Beschädigungen der Waren können über das mobile System ebenfalls direkt auf dem MDE Gerät im Wareneingang erfasst werden. Über die Kamerafunktion des mobilen Geräts werden im Handumdrehen alle Beschädigungen dokumentiert und stehen sofort nach Erfassung im ERP System zur Verfügung. Nur auf diesem Wege, kann sich der Einkauf direkt an den Lieferanten wenden und eine Reklamation einleiten.

Umlagerungen und Inventur

In jedem größeren Lager muss man flexibel sein und zu jeder Zeit wissen, wo welche Waren in welcher Menge zu finden ist. Das Umlagern von Ware von einem Lagerplatz auf einen Anderen gehört deshalb zum täglichen Business eines Lageristen. Problematisch ist dies, wenn diese Informationen nur mit großem Aufwand im ERP-System landen. Das Übertragen von handschriftlichen Zetteln über interne Lagerbewegungen, beschädigte oder verdorbene Waren ist mühsam, zeitraubend und fehleranfällig. Deshalb stehen natürlich auch diese Funktionen auf dem MDE Gerät zur Verfügung. Das Umbuchen funktioniert ohne großen Aufwand durch das Scannen der Ware und der Lagerplätze. Inventuren und Warenab- oder zugänge können ebenfalls direkt auf dem MDE gebucht und durch Bilder und Notizen  dokumentiert werden.

Kommissionierung und Warenausgang

Spiegelbildlich zum Wareneingang kann auch der Warenausgang und eine Kommissionierung direkt über das MDE durchgeführt werden. Hierfür können alle freigegebenen Warenausgänge direkt auf dem MDE eingesehen und bearbeitet werden. Dies kann ebenfalls über eine, aus einem Warenausgang oder einem Produktionsschritt erstellten Kommissionierung durchgeführt werden. Dabei benötigt der Lagermitarbeiter keinerlei Wissen über Produkte oder Lagerwege. Die mobile Software zeigt immer die nächste Kommisionierung an, die der Mitarbeiter durchführen soll, und führt den User auf dem schnellsten Weg zur benötigten Ware. Auch hierbei werden Fehler nahezu 100% ausgeschlossen, da der User bei der Entnahme sowohl den Lagerplatz, an dem er sich befinden soll, als auch den Artikel mit Charge und MHD scannt und verifiziert, dass alles korrekt durchgeführt wurde.

Ist eine Kommissionierung vollständig, kann diese direkt auf dem MDE registriert und an der zentralen Packstation über den Warenausgang mit allen benötigten Versandetiketten gebucht werden. Für den Fall, dass ohne den Schritt der Kommissionierung gearbeitet wird, kann auch direkt der Warenausgang auf dem MDE gebucht werden. Alle notwendigen Dokumente, wie zum Beispiel der Lieferschein für den Kunden, können anschließend manuell oder komplett automatisiert im Lager gedruckt werden.

Klicken Sie hier für weitere Informationen auf der Seite des Herstellers